top of page

Die Kombination der zwei Elemente Aromatherapie und Hypnose



Nach meinem Unfall hatte ich lange Zeit mit den körperlichen und psychischen

Folgen zu kämpfen. Eine einfache Sache wie morgens aus dem Bett zu kommen war oft

eine Herausforderung für mich. Kreislauf und Motivation

konnte ich nur mühsam in Gang setzen.


Eine gute Freundin empfahl mir damals Rosmarin Öl als Handinhalation, um morgens besser in Schwung zu kommen.

Dieses kleine Ritual, dass ich mir angewöhnte, hatte eine große

Wirkung auf mich.


Erstaunt darüber, was etwas so Einfaches ausmachen kann, begann ich, mich mehr mit Aromaölen und deren Anwendungsmöglichkeiten zu beschäftigen. Besonders die Wirkung von Düften auf die Psyche faszinierte mich besonders.

Ich fing an, mich intensiv mit dem Thema "Aromatherapie" auseinanderzusetzen, las Bücher darüber und belegte Fach-Seminare.


In dieser Zeit des Umbruchs kam ich auch das erste Mal mit Hypnose in Berührung.

Die Hypnosetherapie hat mir geholfen, innere Blockaden zu lösen und verschüttete Verletzungen zu heilen.

Ich habe die Kraft von Hypnose erlebt und erfahren, welche Veränderungen möglich sind. Seither fasziniert mich dieses uralte Heilverfahren und ich beschloss, es selbst zu erlernen.


Auch das Thema Selbsthypnose begeistert mich ebenso sehr und wurde im Laufe der Zeit ein Teil meines täglichen Lebens.


Mittlerweile gebe ich Selbsthypnose-Anleitungen auch an meine Klienten

als Hilfe zur Selbsthilfe weiter.


Während ich Hypnose- und Selbsthypnosetechniken erlernte, begann ich parallel Aromaöle bei Selbsthypnose-Übungen (per Handinhalation) zu integrieren.


Ich merkte, dass der Effekt der beiden Techniken zusammen angewandt

eine noch viel intensivere Wirkung entfaltete.

Ich begann die Aromatherapie auch bei meinen Klienten in der Praxis, bei der Einführungstrance und oder auch schon bei den Gesprächen zu verwenden.


beide Therapien verstärken sich gegenseitig und entfalten "automatisch" eine intensivere Wirkung, werden sie zusammen angewendet.


Wirkungsweise:

Seit der Antike werden Aromaöle zum Wohle von Körper und Seele angewendet. Unser Gehirn bekommt über unsere Riechzellen Impulse. So können unser Befinden, unsere Stimmung, unsere Gefühle beeinflusst werden.


Hypnose gilt als eine der ältesten Heilmethoden der Welt.

Neuropsychologische Untersuchungen zeigen mittels bildgebender Verfahren Magnetresonanztomografie (MRT) und der Ableitung von Hinströmen (EEG), dass bestimmte Hirnareale, die für Angst oder Schmerz zuständig sind, unter Hypnose nicht mehr aktiv bzw. weniger aktiv sind.

Das Bewusstsein sieht keine Veranlassung, Angst oder Schmerz auszulösen.


Kombinieren wir nun die zwei Elemente Aromatherapie und Hypnose, ergibt sich ein sich ergänzendes methodisches Duo, dass genutzt werden kann, um eine Wirkungsverstärkung der Methoden zu erreichen.


Möchtest Du Deinen Morgen auch mit mehr Schwung beginnen?

Teste es selbst und starte morgen schon mit neuer Energie!”





15 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page